Literaturtipp

Reinald Goetz

Rave

Reinald Goetz hat mit „Rave” einen Roman über eine Subkultur geschrieben, die von Exzessen, Saufen, Drogen und wilden Partys dominiert wird. Es ist eine dunkle Scheinwelt, die er uns vor Augen führt, eine Welt, die Goetz – und alle, die sich darin tummeln – zugleich anekelt und von der sie dennoch nicht loskommen. Es ist wie eine Sucht, wie ein nie endender Rausch und auch der Leser kann sich dem Sog nicht entziehen. Mit erfrischender Offenheit und einem unbeirrbaren Gefühl für die richtigen Worte im richtigen Moment schildert Goetz ein Leben, in dem sich viele Leser wiedererkennen werden.   

Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Warum Künstler Autobiographien schreiben

Eine Autobiographie zu veröffentlichen gehört heute unter Prominenten zum guten Ton. Und der Erfolg gibt dem großen Angebot recht: Fast immer wird ein Bestseller daraus. Hier erfahren Sie, was den Erfolg der Künstlerbiographien ausmacht.

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.