Top-Schmöker

Herman Koch

Angerichtet

"Angerichtet" beginnt ganz harmlos: Zwei Brüder und ihre Frauen treffen sich zum Essen in einem Sternerestaurant. Im Mittelpunkt ihrer Gespräche steht die Zukunft ihrer beiden Söhne. Nach deren fürchterlicher Tat geht es unter den Erwachsenen um die existenzielle Frage, wie weit Elternliebe gehen darf und was man tun darf, um seine Kinder zu beschützen. Mühsam unterdrückter Hass steht zwischen ihnen und schon bald brechen die geballten Emotionen los. "'Angerichtet‘ entwickelt sich zu einem atemberaubenden Thriller, in dem niemand unschuldig ist. Koch hat den Leser fest im Griff." (Corriere della Sera)

Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?