Top-Schmöker

Philipp Meyer

Rost

Philipp Meyers Roman "Rost" "liest sich wie ein zeitgenössischer ‚Tom Sawyer‘. Der ins Tragische kippt“, schreibt der Stern über „Rost“. In diesem versucht der hochbegabte Isaac seinem engen Heimatstädtchen zu entfliehen und mit seinen Kumpel Poe in die weite Welt durchzubrennen. Doch der Aufbruch missglückt und in Notwehr begeht Isaac einen Mord. An seiner Stelle wird Poe verhaftet. Es entfaltet sich ein epochales Drama aus Schuld und Sühne, in dem sich das Leben aller verändert. „Voller tiefer Einsichten … fesselnd … ergreifend … brillant“ (The Observer)

USA
Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?