Literaturtipp

Judith Schalansky

Der Hals der Giraffe

Es ist kein Zufall, dass Judith Schalanskys „Der Hals der Giraffe“ mit dem Leineneinband aussieht wie ein altes, abgegriffenes Biobuch. Denn vor der Kulisse eines muffigen Bioklassenzimmers in einem kleinen Ort in den neuen Bundesländern erzählt Schalansky die Geschichte einer Biolehrerin, für die Darwin und die natürliche Auslese die einzige Religion sind. Die Begegnung mit einer Schülerin jedoch bringt das Weltbild von Inge Lohmark und ihren gewohnten Starrsinn ins Wanken. So wird der Bildungsroman in sein eigenes Gegenteil verkehrt und zum „antidarwinistisches Manifest“ (FAZ). Brilliant!

Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Wie sich der Bildungsroman weiterbildete

Der Bildungsroman erlebte seine erste Blütezeit in der Weimarer Klassik. Doch seine Vorstellung vom Streben nach dem humanistischen Ideal stieß der folgenden Generation übel auf: Die Romantiker veränderten den Bildungsroman nachhaltig.

Jede Literaturepoche hatte eine eigene Auffassung vom Bildungsroman.

Top-Thema

Das Lexikon hat noch längst nicht ausgedient!

Das Lexikon als gedrucktes Nachschlagewerk scheint einer anderen Ära anzugehören. In Zeiten von Google, Smartphones und Co. hat es beinahe seine Daseinsberechtigung verloren. Oder doch nicht? Wir zeigen, warum man sich Informationen aus Büchern besser merkt.

Warum wir uns Dinge viel besser merken, wenn wir sie im Lexikon lesen.