Literaturtipp

Michele Serra

Die Liegenden

Die Liegenden – das Bild einer Teenagergeneration, die sprachlos, chillend am Gemüt der Eltern kratzt. Michele Serra nimmt sie auf, die Gefühle. Sein Roman gerät zu einem Zeugnis liebender Zerrissenheit. Vater und Sohn im Konflikt zwischen Pflichtbewusstsein und Gleichgültigkeit. Der eine mag den Tag, der andere den „tagesfüllenden Schlaf“. Zwischen Weinlese und Tattoo-Studio schreibt sich Serra in die Herzen derer, die Kinder haben, wuchtet er seine Worte auf jene, denen sie wenig anhaben können: die Liegenden! Witzig, spritzig, nachdenklich.

Familie
Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Die Kindererziehung als Stolperfalle

In der Kindererziehung kann man viel falsch machen – das vermitteln uns die Medien jeden Tag. Doch Eltern sollten sich deshalb nicht verrückt machen. Das sagen auch Experten. Lesen Sie mehr zum Thema Kindererziehung.

Kindererziehung ist ein schwieriges Thema, an dem sich die Geister scheiden.

Top-Thema

Der Deutsche Jugendliteraturpreis macht es richtig

Der Deutsche Jugendliteraturpreis macht schon seit 1956 so vieles richtig, was man sich bei anderen Buchpreisen vergeblich wünscht. Und das ist auch wichtig so, denn die Auszeichnung ist mit einer großen Verantwortung verbunden. Lesen Sie hier mehr.

Der Deutsche Jugendliteraturpreis möchte möglichst viele Kinder zum Lesen animieren.