Literaturtipp

Philip Teir

Winterkrieg

Philip Teirs Roman „Winterkrieg“ zeichnet ein psychologisch raffiniertes Bild der Mittelschicht. Sein brillanter Gesellschaftsroman erzählt von denen, denen es an nichts fehlt, die aber dennoch, oder gerade deshalb, nicht glücklich sein können. Er erzählt von Eheproblemen, Entfremdung und Selbstfindung, von Affären – und von einem Winter, der all das auf das Tablett der Familie Paul in Helsinki bringt. Mit seinem flüssigen Schreibstil, der trotz des ernsten Buchtitels gern Ironie durchschimmern lässt, kombiniert „Winterkrieg“ abgründige Anekdoten über das Leben mit sozialkritischen Gedanken. Und dies auf elegante und unterhaltsame Weise.

Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Finnland: Ein schönes Land von Sinnen

Als Finnland 2014 der Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse war, richteten sich alle Augen gen Norden, um die fremde, europäische Schönheit zu erkunden. Wir haben uns vorab bereits über Finnland schlau gemacht. Lesen Sie mehr.

Finnland ist ein magisches Land - aber uns weitgehend unbekannt.

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.