Literaturtipp

Christa Wolf

Nachdenken über Christa T.

„Nachdenken über Christa T.“ ist eines der bedeutendsten Werke der großen deutschen Nachkriegsautorin Christa Wolf. Mit der Geschichte der Christa T., die im Alter von nur 36 Jahren stirbt, schaffte Wolf den ganz großen literarischen Durchbruch. Bis heute gilt das Buch, in dem Schul- und Studienfreunde sich an die Verstorbene erinnern, als eines der bedeutenden Werke zur niemals enden wollenden Suche des Menschen nach sich selbst. Christa T. – im Spannungsfeld zwischen Anpassung und Selbstverwirklichung – ist zur Symbolfigur geworden und zum Sinnbild dessen, was jeder Mensch einmal erleben muss.

Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Das Leben in der DDR

Für die Nachgeborenen ist die DDR ein fernes, fremdes Land und ihr Wissen über die deutsch-deutsche Geschichte ist häufig mehr als bruchstückhaft. Dabei gibt es viele gute Bücher zum Thema Leben in der DDR.

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.