Literaturtipp

Leїla Marouane

Das Sexleben eines Islamisten in Paris

Leila Marouane ist ein großartiges, leichtfüßiges Buch über ein ernstes und aktuelles Thema gelungen: Sie erzählt die Geschichte des in Frankreich lebenden Algeriers Mohamed Ben Mokhtar, der nichts mehr möchte, als ein normaler Franzose zu sein. Den neuen Namen – Basile Tocquard – hat er sich bereits zugelegt, die Haut etwas aufgehellt, doch da ist immer noch die Mutter, die ihn ständig ermahnt, ein guter Muslim zu sein, der Bruder, dessen islamistische Moral ihm ständig im Nacken sitzt und all die Frauen, die bis zur Ehe Jungfrau bleiben wollen. „Unbarmherzig und urkomisch“ (Jeune Afrique)

Integration
Liebe
Afrika
Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Was Reiseführer über Paris sonst verschweigen

Reiseführer über Paris haben in der Regel alle das Gleiche zu berichten. Wir haben mal ein bisschen recherchiert und Fun Facts über die Stadt der Liebe zusammengetragen, die Sie sonst nicht in Reiseführern für Paris finden.

Was Reiseführer über Paris Ihnen über die Stadt verschweigen

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.