Literaturtipp

Georg Büchner

Leonce und Lena

Büchners „Leonce und Lena“ kommt als leichtfüßige Komödie daher, als unverbindliches Lustspiel und charmante Liebesgeschichte. Dahinter versteckt sich eine gekonnte Kritik an der Ständeordnung, die den Lebensstil des Adels, den Überdruss und die Langeweile, anprangert. Damit zählt das Drama, das 1895 uraufgeführt wurde, zu den 6 wichtigsten klassischen Komödien deutscher Sprache, ein Muss für Freunde der Weltliteratur! Es erzählt die Geschichte des Prinzen Leonce, der die Prinzessin Lena heiraten soll, sich aber weigert und sich dann, ohne zu ahnen, wer sie ist, Hals über Kopf in sie verliebt.

Dramen
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Vormärz – ein Sturm kommt auf über Europa

Der Vormärz war das Grollen des aufkommenden Sturms in Europa. Unter dem Einfluss von Wiener Kongress und Karlsbader Beschlüssen entwickelte sich eine literarische Strömung, die 1848 im Ausbruch der Märzrevolution ihr fulminantes Ende fand.

Der Vormärz kündigte die blutige Revolution von 1848 an.

Top-Thema

Das Drama als Ausdruck höchsten Genies

Das Drama gilt als die Königsgattung der Literatur. Schon Goethe sagte, es brauche Genie, um ein dramatisches Werk zu verfassen. Yasmina Reza bezeichnete es als das Königreich der Konzentration. Hier erfahren Sie, warum.

Wenn ein Genie ein Drama schreibt, hat es alle Fäden in der Hand.