Literaturtipp

Charles Dickens

Große Erwartungen

„Große Erwartungen“ hat der kleine Pip an das Leben: Der Waisenjunge aus bescheidenen Verhältnissen verliebt sich in die schöne Estella, die von ihrer Mutter zu einem lieblosen Wesen heran erzogen worden ist. Um ihr das Leben zu bieten, das sie verdient, will Pip ein echter Gentleman werden. Es gelingt ihm, in London zu Wohlstand zu kommen, doch mit dem Tod seines Wohltäters sieht Pip bald all seine Träume in Luft aufgehen. „Große Erwartungen“ ist Dickens reifstes Werk, das von einem tiefen Verständnis für die kindliche Psyche geprägt ist. Ein ausgesprochener Lesegenuss für Groß und Klein!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Weltliteratur: Was muss ich gelesen haben?

Wer viel und gerne liest, wird sich irgendwann fragen: Welche Bücher muss ich unbedingt gelesen haben? Die Klassiker der Weltliteratur, heißt es dann oft. Doch was versteht man darunter?

Diese Klassiker der Weltliteratur sollten Sie gelesen haben.

Top-Thema

Wie sich der Bildungsroman weiterbildete

Der Bildungsroman erlebte seine erste Blütezeit in der Weimarer Klassik. Doch seine Vorstellung vom Streben nach dem humanistischen Ideal stieß der folgenden Generation übel auf: Die Romantiker veränderten den Bildungsroman nachhaltig.

Jede Literaturepoche hatte eine eigene Auffassung vom Bildungsroman.