Literaturtipp

Johann Wolfgang von Goethe

Wilhelm Meisters Wanderjahre

Acht Jahre liegen zwischen „Wilhelm Meisters Wanderjahre“ und dem Vorgänger „Wilhelm Meisters Lehrjahre“. In diesen Jahren ist Goethe deutlich gereift. Sind die „Lehrjahre“ noch dem klassischen Bildungsroman entsprechend aufgebaut, sind die Wanderjahre deutlich als Alterswerk zu erkennen. Hier legt der Meister der Weltliteratur seine Lebenserfahrung, seine Ein- und Ansichten offen und macht dem Leser sein ganzes Weltbild zugänglich. Das Ideal des Poetischen hat Goethe längst abgelegt. Doch das erschließt sich dem Leser nur schwer. Es ist das wohl am häufigsten missverstandene Werk Goethes – und doch sehr lesenswert!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Wie sich der Bildungsroman weiterbildete

Der Bildungsroman erlebte seine erste Blütezeit in der Weimarer Klassik. Doch seine Vorstellung vom Streben nach dem humanistischen Ideal stieß der folgenden Generation übel auf: Die Romantiker veränderten den Bildungsroman nachhaltig.

Jede Literaturepoche hatte eine eigene Auffassung vom Bildungsroman.

Top-Thema

Die Klassik: Literatur der Stille und Harmonie

Die Klassik in der Literatur wirkt in unserer lauten, ich-bezogenen Welt wie ein Balsam. Stille und Harmonie, zeitlose Schönheit und wahre Vollkommenheit prägen die Werke der Klassik, die wir Ihnen hier vorstellen.

Die Werke der Klassik in der Literatur schenken uns Ruhe im allgegenwärtigen Lärm.