Top-Schmöker

Oscar Wilde

Das Bildnis des Dorian Gray

Homosexualität war noch ein Tabu-Thema als Oscar Wilde 1890 seinen einzigen Roman, „Das Bildnis des Dorian Gray“, veröffentlichte, ein Werk, das voller versteckter Andeutungen ist, eine Ode an die männliche Schönheit und Jugend. Darin wird der junge Dorian zum Objekt der „künstlerischen Vergötterung“ des Malers Basil Hallward, das ihn zu einem außergewöhnlichen Gemälde inspiriert. Als Dorian dieses zum ersten Mal sieht, wird er sich seiner eigenen Schönheit so sehr bewusst, dass er darum betet, er möge für immer jung bleiben und das Gemälde an seiner statt altern. Ein literarisches Kunstwerk!

Homosexuell
Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Weltliteratur: Was muss ich gelesen haben?

Wer viel und gerne liest, wird sich irgendwann fragen: Welche Bücher muss ich unbedingt gelesen haben? Die Klassiker der Weltliteratur, heißt es dann oft. Doch was versteht man darunter?

Diese Klassiker der Weltliteratur sollten Sie gelesen haben.

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.