Literaturtipp

Jo Nesbø

Schneemann

In „Schneemann“ ist Jo Nesbøs Kultkommissar Harry Hole auf der Jagd nach einem Serienmörder, der von der Presse den unschuldigen Spitznamen „Schneemann“ erhalten hat. Grund dafür ist der Schneemann, der kurz nach dem Verschwinden der Frauen, in deren Garten auftaucht. Bald zeichnet sich ein Muster ab, in dem Untreue und Verrat eine große Rolle spielen. Der Schneemann im Garten seiner Opfer wird zum grausigen Symbol dessen, was der Täter erleiden musste. Ein „psychologisch eisig, klug und stringent“ (Literaturanzeiger.de) aufgebauter Krimi voller raffinierter Wendungen. Gänsehaut garantiert!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Schwedenkrimis: Das Erbe des Kurt Wallander

Sie sind aus den Bestsellerlisten schon lange nicht mehr wegzudenken und versorgen die weltweite Leserschaft mit immer neuen, spannenden Krimigeschichten aus dem hohen Norden: die Schwedenkrimis von Stieg Larsson und Co. Doch wer von ihnen wird Mankell, als Krimikönig Schwedens, beerben?

Der weltweite Siegeszug der Schwedenkrimis ist noch nicht zu Ende.