Literaturtipp

Michael Hjorth , Hans Rosenfeldt

Die Toten, die niemand vermisst

Das Wort „Pageturner“ wird so häufig verwendet, dass es beinahe keine Bedeutung mehr hat, doch bei „Die Toten, die niemand vermisst“ von Hans Rosenfeld und Michael Hjorth drängt sich das Wort einfach auf. Das Buch ist ein Schwedenkrimi, wie er sein muss, einer, den man nicht aus der Hand legen kann, bis Sebastian Bergmann geklärt hat, was es mit den sechs Leichen auf sich hat, die in den Bergen von Jämtland gefunden wurden. Zwei Kinder sind darunter und sie alle wurden mit einem Kopfschuss getötet. Doch der Fall ist nicht Sebastians einzige Sorge… Ein Spitzenkrimi, der stetig an Fahrt gewinnt.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Schwedenkrimis: Das Erbe des Kurt Wallander

Sie sind aus den Bestsellerlisten schon lange nicht mehr wegzudenken und versorgen die weltweite Leserschaft mit immer neuen, spannenden Krimigeschichten aus dem hohen Norden: die Schwedenkrimis von Stieg Larsson und Co. Doch wer von ihnen wird Mankell, als Krimikönig Schwedens, beerben?

Der weltweite Siegeszug der Schwedenkrimis ist noch nicht zu Ende.

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?