Literaturtipp

Christian Seiler

André Heller: Feuerkopf

„Feuerkopf“ hat Christian Seiler seine Biographie von André Heller genannt – keine schlechte Wahl, bedenkt man, dass der Künstler, Schauspieler und Autor in keine Schublade zu passen scheint und nicht selten mit dem Kopf gegen die Wand läuft. Dass Heller niemals langweilig geworden ist, glaubt man ihm gerne, wenn man von den vielen Leben liest, die der Österreicher in 65 Jahren gelebt hat: Er gilt als Tausendsassa des internationalen Kulturbetriebs und hat dem Wort „kreativ“ eine ganz neue Bedeutung verliehen. Seiler schreibt voller Zuneigung, beschönigt nicht und stellt nicht bloß. Gelungen!

Künstler
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Warum Künstler Autobiographien schreiben

Eine Autobiographie zu veröffentlichen gehört heute unter Prominenten zum guten Ton. Und der Erfolg gibt dem großen Angebot recht: Fast immer wird ein Bestseller daraus. Hier erfahren Sie, was den Erfolg der Künstlerbiographien ausmacht.

Top-Thema

Was gute Biographien von schlechten unterscheidet

Die Flut der Biographien lässt sich nur schwer überblicken, doch gute Biographien ragen aus dieser Masse deutlich heraus. Statt rücksichtsloser Enthüllungen und zahllosen Geständnissen gewähren gute Biographien einen Einblick in einen Menschen und in eine Zeit, die bis heute nachklingt.