Literaturtipp

Joaquim Maria Machado de Assis

Die nachträglichen Memoiren des Bras Cubas

Joaquim Maria Machado de Assis gilt als bedeutendster Erzähler Brasiliens – und das nicht zuletzt aufgrund von „Die nachträglichen Memoiren des Bras Cubas“, einem Buch, das man schwer mit anderen Worten als „perfekt“ und „meisterhaft“ beschreiben kann. Als Schelmenstück ist die fiktive Autobiografie von Bras Cubas – vor der Kulisse des exotischen Brasiliens – in einer Reihe mit „Don Quichote“ und „Till Eulenspiegel“ zu nennen. Satirisch, ironisch, bis ins Tiefste von einem feinen und zugleich leicht schludrigen Humor durchdrungen, dabei so intelligent und wahrhaftig erzählt – was will man mehr?

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Was Brasilien Bücherfreunden zu bieten hat

Brasilien ist das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2013 und hat Literaturfreunden einiges zu bieten. Was Sie vor der Messe über Brasilien und seine Literatur wissen sollten, können Sie hier nachlesen.

Brasilien bezaubert mit Exotik und toller Literatur.

Top-Thema

Die Frankfurter Buchmesse lockt

Die Frankfurter Buchmesse ist die größte Buchmesse der Welt und präsentiert sich wesentlich ernsthafter als der Leipziger Kollege. Wer es in der Buchbranche zu etwas bringen will, ist hier genau richtig. Doch auch Besucher kommen voll auf ihre Kosten.