Literaturtipp

Daniel Bielenstein

Max und Isabelle: Ein Liebesroman

Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art schrieb Daniel Bielenstein mit dem Roman „Max und Isabelle“. Alles begann mit einem belanglosen One-Night-Stand: Bei einem Abendessen begegnen sich der erfolgreiche Journalist und die 20 Jahre ältere Blumenverkäuferin Isabell. Sie landen im Bett. Bei diesem einen Mal wollen sie es belassen. Wirklich. Doch schon bald entwickelt sich mehr zwischen den beiden. Daniel Bielenstein greift damit ein Thema auf, dass gesellschaftlich kaum akzeptiert ist. Dabei gelingt es ihm hervorragend, die Geschichte aus der Sicht einer Frau zu erzählen. Erfrischend!

Liebe
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Ewig siegt die Liebe: Geschichte der Liebesromane

Das Genre der Liebesromane ist so alt wie das geschriebene Wort selbst. Schon immer träumten die Menschen von der großen Liebe und konnten diese Sehnsucht in der Literatur erfüllt finden. Doch auch wenn sich die Phantasien veränderten: Der Liebesroman überlebte und passte sich an.

Liebesromane erfüllen die Träume von der ganz großen Liebe.