Literaturtipp

Michel Birbaek

Die Beste zum Schluss

Michel Birbaeks turbulenter Liebesroman „Die Beste zum Schluss“ hat es in sich und begeistert mit viel Sprachkunst, ausgefeiltem Wortwitz und tollen Satzkreationen. Mads hat keine Lust mehr auf Liebe, das wird sowieso vollkommen überbewertet. Wie praktisch, dass ihm seine Jugendfreundin René über den Weg läuft und mit ihm eine WG gründen möchte. Gemeinsam mit ihren Kindern leben sie als glückliche und rein platonische Familie zusammen – bis eines Tages Eva in Mads Leben auftaucht und dort für einen großen Aufruhr der Gefühle sorgt. Bald steht er vor einer Entscheidung: Freundschaft oder Liebe?

Liebe
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Ewig siegt die Liebe: Geschichte der Liebesromane

Das Genre der Liebesromane ist so alt wie das geschriebene Wort selbst. Schon immer träumten die Menschen von der großen Liebe und konnten diese Sehnsucht in der Literatur erfüllt finden. Doch auch wenn sich die Phantasien veränderten: Der Liebesroman überlebte und passte sich an.

Liebesromane erfüllen die Träume von der ganz großen Liebe.