Literaturtipp

Bodo Kirchhoff

Verlangen und Melancholie

Wie kann es sein, dass man selbst älter wird, aber die Wünsche und Sehnsüchte, das Verlangen,  nicht altern? In dieser und in vielen anderen Fragen ist Hinrich, Ich-Erzähler in Bodo Kirchhoffs „Verlangen und Melancholie“, auf der Suche nach Antworten. Seitdem seine Frau vor neun Jahren starb, versinkt Hinrich in Erinnerungen und sinniert melancholisch über das Vergangene nach, über die Reisen nach Italien, den Urlaub in Warschau. Wie ein talentierter Puppenspieler nimmt Kirchhoff die Fäden dieses Romans auf, ohne sie zu verwirren, lässt sie passieren, legt sie ab. Das Ergebnis: kluge Sprachkunst im typischen Kirchhoff-Stil.

Liebe
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Ewig siegt die Liebe: Geschichte der Liebesromane

Das Genre der Liebesromane ist so alt wie das geschriebene Wort selbst. Schon immer träumten die Menschen von der großen Liebe und konnten diese Sehnsucht in der Literatur erfüllt finden. Doch auch wenn sich die Phantasien veränderten: Der Liebesroman überlebte und passte sich an.

Liebesromane erfüllen die Träume von der ganz großen Liebe.

Top-Thema

Deutsche Literatur: Die Erben von Goethe & Co.

Die deutsche Literatur blickt auf eine Reihe großartiger Autoren zurück, die Weltliteraturgeschichte geschrieben haben. Und was macht die deutsche Literatur heute? Wer beerbt Goethe, Schiller und Co.?

Die Großen der deutschen Literatur auf einen Blick