Literaturtipp

Theresa Révay

Die weißen Lichter von Paris

Die große Liebe gibt es im Leben nur einmal – das ist die Botschaft der wunderbaren Liebesgeschichte um die russische Gräfin Xenia und den Berliner Fotografen Maximilian, die sich in den 20er Jahren in Paris begegnen. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist überwältigend, doch könnte der Zeitpunkt ihrer Begegnung kaum unpassender sein: Xenia ist nach der russischen Oktoberrevolution auf der Flucht, Leid und Trauer überwiegen die zärtlichen Gefühle. In Nazideutschland treffen sie sich unter dramatischen Umständen wieder. „Ganz großes Gefühlskino im Breitbandformat!“ (Denglers Buchkritik)

Frauen
Historische Romane
Liebe
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Den Zweiten Weltkrieg aufarbeiten – aber richtig!

Das mediale Überangebot über den Zweiten Weltkrieg und die ewigen Wiederholungen an den Schulen sorgen für eine regelrechte Ermüdung des Themas. Dabei ist die Aufarbeitung viel zu wichtig. Wir plädieren für eine neue Form der Aufarbeitung.

Überall erinnern uns Denkmäler an die Toten des Zweiten Weltkrieges.

Top-Thema

Was Reiseführer über Paris sonst verschweigen

Reiseführer über Paris haben in der Regel alle das Gleiche zu berichten. Wir haben mal ein bisschen recherchiert und Fun Facts über die Stadt der Liebe zusammengetragen, die Sie sonst nicht in Reiseführern für Paris finden.

Was Reiseführer über Paris Ihnen über die Stadt verschweigen