Literaturtipp

Nicholas Shakespeare

Der Obrist und die Tänzerin

Nicholas Shakespeares Roman „Der Obrist und die Tänzerin“ begeistert nicht erst seit der Verfilmung durch John Malkovich. Die Süddeutsche Zeitung nennt ihn einen „spannenden und  poetischen Roman über Gewalt, Ethik und Liebe.“ Es ist die Geschichte von Oberst Rejas, der in einem Spezialauftrag den Guerillachef Ezequiel ergreifen soll. Auf der Suche nach ihm begegnet er der Tänzerin Yolanda, in die er sich sofort verliebt. Doch Gefühle kann Rejas sich bei diesem Auftrag nicht leisten…  Fesselnder Roman vor der bewegten Kulisse des Krieges in Peru, in der Shakespeare beide Seiten toll beleuchtet.

Liebe
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Ewig siegt die Liebe: Geschichte der Liebesromane

Das Genre der Liebesromane ist so alt wie das geschriebene Wort selbst. Schon immer träumten die Menschen von der großen Liebe und konnten diese Sehnsucht in der Literatur erfüllt finden. Doch auch wenn sich die Phantasien veränderten: Der Liebesroman überlebte und passte sich an.

Liebesromane erfüllen die Träume von der ganz großen Liebe.