Literaturtipp

Manuel Grebing , Stephan Scheler

Lolst du noch oder roflst du schon

„Lolst du noch oder roflst du schon“ ist Manuel Grebings und Stephan Schelers sehr unterhaltsamer Ausflug in die Internet-Sprache. Das Buch, das den Untertitel „Feränderung der deutschen Sprache“ trägt, ist das Buch mit den wohl meisten Rechtschreibfehlern auf dem deutschen Buchmarkt, denn die Autoren haben Youtube-Kommentare 1:1 übernommen. So entsteht eine spannende Momentaufnahme unserer Zeit, die viel darüber verrät, wie man heute online miteinander redet und wie die Jugend denkt und was sie beschäftigt. Wer da nicht rolft oder den einen oder anderen Lachflash bekommt, ist selbst schuld.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Immer was zu lachen: lustige Bücher

Experten empfehlen tägliches, mehrfaches, intensives Lachen. Doch worüber soll man lachen, wenn der Alltag so ernsthaft ist? Wir stellen Ihnen viele lustige Bücher vor, mit denen Sie immer was zu lachen haben.