Top-Schmöker

Miljenko Jergovic

Das Walnusshaus

Im Krankenhaus in Dubrovnik wird die „verrückte Manda“ von einem Arzt mit einer Überdosis eingeschläfert. Als eine Polizistin sich des Falls der 97-Jährigen annimmt, rollt Autor Miljenko Jergović die epochale Geschichte einer Familie und eines Ortes auf. Alles begann dem 1905 mit einem Auftrag an den Holzschnitzer August Lišcar, er solle ein Spielzeug für die ungeborene Enkelin eines Mannes aus Dubrovnik zu schnitzen – das Walnusshaus. Während ihres langen Lebens sah Manda ein bewegtes Jahrhundert auf dem Balkan. "Eine bestürzend komische Parabel vom friedlichen Leben, das ein Traum ist.“ (HR)

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.