Literaturtipp

Richard David Precht

Warum gibt es alles und nicht nichts?

In „Wer bin ich – und wenn ja wie viele?“ begab sich Richard David Precht auf eine erste Reise in die Welt der Philosophie. In „Warum gibt es alles und nicht nichts?“ bereitet er die wichtigsten philosophischen Fragen für Kinder auf. Hierfür hat er einen gemeinsamen Sommer mit seinem Sohn genutzt, sich intensiv mit den Fragen auseinanderzusetzen, die kleine Philosophen wirklich interessieren. Denn im Gegensatz zu uns Erwachsenen stellen sich Kinder die wirklich wesentlichen Fragen. So fügt sich ein Puzzle zusammen, das für Groß und Klein eine echte Bereicherung darstellt. Pure Lust am Denken!

Philosophie
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.

Top-Thema

Philosophie: Wer nicht fragt, bleibt dumm

Philosophie ist die Liebe zur Weisheit und die Kunst, die Welt zu hinterfragen. Mit seinem Buch Sofies Welt hat Jostein Gaarder die Philosophie greifbar und verständlich gemacht. Doch was ist dran an der Kunst des Fragenstellens?

Philosophie ist die Kunst die Welt durch die Augen eines staunenden Kindes zu sehen.