Literaturtipp

Jakob Augstein

Sabotage

Man muss Jakob Augstein und seinem Buch „Sabotage“ nicht bedingungslos zustimmen. Man muss am Ende nicht seiner Meinung, aber man sollte schon gelesen haben, was er über den Widerspruch zwischen Kapitalismus und Demokratie zu sagen hat. „Sabotage“ ist die deutsche Antwort auf „Empört euch!“ und besticht durch eine präzise Gesellschafts- und Bankenanalyse. Dass Augstein mitunter an kritischen Stellen vage bleibt, das „Wir“, das er in die Verantwortung nimmt, nicht klar definiert, und an manchen Stellen recht radikal vorgeht, wird durch klare Gedankengänge und lohnenswerte Ansätze ausgebügelt.

Politik-Bücher
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?