Literaturtipp

Helmut Schmidt

Was ich noch sagen wollte

Was ich noch sagen wollte – so überschreibt Helmut Schmidt die Nachlese kostbarer Begegnungen und Begebenheiten. Er lässt seine Leser teilhaben an allem, was ihm Geschichte, Musik, Philosophie, Literatur und menschliche Größe an bedeutsamen Werten vermittelt haben. Sein Onkel schenkte ihm zur Konfirmation die Selbstbetrachtungen des Mark Aurel. Fortan entwickelten sich Pflichterfüllung und Gelassenheit zu „Eckpfeilern seines Lebens“. Mit Leidenschaft und Augenmaß vereint sind sie zur Kraftquelle seines Handelns geworden. Ein Buch mit Gedanken voller Tiefe, geschöpft aus einem privaten und staatsmännischen Rückblick.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Was gute Biographien von schlechten unterscheidet

Die Flut der Biographien lässt sich nur schwer überblicken, doch gute Biographien ragen aus dieser Masse deutlich heraus. Statt rücksichtsloser Enthüllungen und zahllosen Geständnissen gewähren gute Biographien einen Einblick in einen Menschen und in eine Zeit, die bis heute nachklingt.

Top-Thema

Bundeskanzler im Rampenlicht

Rings um die Bundestagswahl 2013 entflammte auch das Interesse am Posten des Bundeskanzlers. Die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel geriet dabei ebenso in den Fokus des öffentlichen Interesses wie ihr Herausforderer Peer Steinbrück. Lesen Sie mehr.

Bundeskanzlerin Angela Merkel steht im Fokus der Öffentlichkeit.