Literaturtipp

Sharon Bolton

Dead End

Beim Lesen von Sharon Boltons Thriller „Dead End“ stehen einem unweigerlich sämtliche Haare zu Berge. Wer sich hier nicht gruselt, der ist wirklich durch nichts mehr zu schocken. Schauplatz ist die Universität von Cambridge, wo sich in den letzten 5 Jahren 20 junge Mädchen das Leben genommen haben. Lacey Flint kommt als Lockvogel nach Cambridge und soll herausfinden, was die jungen Frauen in den Freitod trieb. Doch als Flint endlich erkennt, was hier nicht stimmt, ist es fast schon zu spät. Mit ihren schlimmsten Ängsten konfrontiert steht sie bald mit dem Rücken zur Wand. Meisterwerk der Perfidie!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Schwedenkrimis: Das Erbe des Kurt Wallander

Sie sind aus den Bestsellerlisten schon lange nicht mehr wegzudenken und versorgen die weltweite Leserschaft mit immer neuen, spannenden Krimigeschichten aus dem hohen Norden: die Schwedenkrimis von Stieg Larsson und Co. Doch wer von ihnen wird Mankell, als Krimikönig Schwedens, beerben?

Der weltweite Siegeszug der Schwedenkrimis ist noch nicht zu Ende.

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?