Literaturtipp

Dan Brown

Das verlorene Symbol

133 kurze Kapitel, „rasche Szenenwechsel“, präzise Sätze und „knappe Dialoge drücken aufs Tempo“ (Ruhr Nachrichten). Ganz in der Tradition von Illuminati und Sakrileg führt Brown seine Figur Robert Langdon per Schnitzeljagd diesmal durch Washington DC. Zwölf aktionsreiche Stunden verbleiben dem Harvard-Professor, die mysteriöse Freimaurerpyramide zu entschlüsseln und die Welt damit zu verändern. Brutal und unter Lebensgefahr wird er zu dieser Jagd durch die amerikanische Geschichte gezwungen. Wie kein anderer weckt Brown beim Leser die gierige „Lust am Miträtseln“ (Gong).

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?

Top-Thema

Schwedenkrimis: Das Erbe des Kurt Wallander

Sie sind aus den Bestsellerlisten schon lange nicht mehr wegzudenken und versorgen die weltweite Leserschaft mit immer neuen, spannenden Krimigeschichten aus dem hohen Norden: die Schwedenkrimis von Stieg Larsson und Co. Doch wer von ihnen wird Mankell, als Krimikönig Schwedens, beerben?

Der weltweite Siegeszug der Schwedenkrimis ist noch nicht zu Ende.