Literaturtipp

Harlan Coben

Ich finde dich

Was, wenn sich etwas, woran man geglaubt hat, als Lüge entpuppt? Was, wenn die Dinge gar nicht so sind, wie wir immer gedacht haben? Wenn es keine Sicherheit mehr gibt? Mit dieser Angst spielt Harlan Coben in seinem Buch „Ich finde dich“, einem Garanten für schlaflose Nächte. Denn genau das passiert Jake, dessen große Liebe Natalie ihn einst verließ, um einen anderen zu heiraten. Er solle sie in Ruhe lassen und sie ihr Leben leben lassen. Doch als Jake sechs Jahre später sein Versprechen bricht, ist Natalie nicht aufzufinden. Jake begibt sich auf die Suche und reißt den Leser mit in den dunklen Abgrund.

USA
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?

Top-Thema

Warum wir Trivialliteratur trotzdem lieben

Der Begriff Trivialliteratur klingt immer irgendwie böse und lässt an billige Groschenromane und Schundhefte denken. Doch Trivialliteratur ist Literatur, die gefällt und die wir lieben. Warum das so ist, erfahren Sie in unserem Topthema.

Trivialliteratur macht uns glücklich. Warum?