Top-Schmöker

Zoran Drvenkar

Still

Seinem schlichten Titel zum Trotz ist Zoran Drvenkars Thriller „Still“ ein Meisterwerk der Abgründigkeit. Still ist hier vor allem der Tod. Still ist aber auch die kleine Lucia, der Unerträgliches widerfahren ist und die seither reglos aus ihrem Klinikfenster starrt. Drvenkar belässt es jedoch nicht dabei, dass wir von außen ihr Leid mit ansehen. Indem er seine Leser zum „Du“ – und damit zu Lucia – werden lässt, intensiviert er die Erfahrung ins Extreme. Das geht an die Grenzen des Erträglichen und fordert den Leser zu Höchstleistungen. Zwei weitere Perspektiven – „sie“ und „ich“ – fügen dann die Puzzleteile zusammen.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?