Literaturtipp

Mo Hayder

Wolf

Dass Mo Hayder nie um einen „Wow“-Effekt verlegen ist, wissen ihre Leser schon lange. Und so kommt auch in „Wolf“ das namensgebende Raubtier eher im Schafspelz daher. Während Oliver Anchor-Ferrer von einem 15 Jahre alten Trauma eingeholt wird und sich sein ruhiges Paradies in die Hölle verwandelt, ist Jack Caffery noch immer auf der Suche nach seinem Bruder Ewan, der vor über 30 Jahren von Pädophilen entführt wurde. Ein Cliffhanger jagt den nächsten und als Leser hat man keine andere Wahl, als sich dem rasanten Tempo dieses Thrillers zu ergeben und ihm bis zum Schluss zu folgen, wo dann der Wow-Effekt seine volle Wirkung tut.

Strandlektüre
USA
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?

Top-Thema

Warum wir Trivialliteratur trotzdem lieben

Der Begriff Trivialliteratur klingt immer irgendwie böse und lässt an billige Groschenromane und Schundhefte denken. Doch Trivialliteratur ist Literatur, die gefällt und die wir lieben. Warum das so ist, erfahren Sie in unserem Topthema.

Trivialliteratur macht uns glücklich. Warum?