Top-Schmöker

Isabel Allende

Mayas Tagebuch

Einen Roman von Isabel Allende zu lesen, ist immer wie ein Nachhause kommen, wenn auf dem Herd ein deftiger Eintopf kocht und alles danach duftet. Auch in „Mayas Tagebuch“ erzeugt sie dieses anheimelnde Gefühl und den Wunsch, sich in ihren Romanen zu verkriechen. Das Buch erzählt die Geschichte einer jungen Amerikanerin mit chilenischen Wurzeln, die den Halt im Leben verloren hat, sich kopflos in Drogenexzesse stürzt und schließlich – zu  ihrer eigenen Sicherheit – auf die chilenische Inselgruppe Chiloé verbannt wird. Allendes zärtlicher Blick erfüllt das ganze Buch mit Magie und praller Lebenslust!

Frauen
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Wie unerkannte Künstler Bücher übersetzen

Den Menschen, die unsere Bücher übersetzen, bringen wir nur in den seltensten Fällen die Achtung und Bewunderung entgegen, die ihre großartige Arbeit verdient. Mit der Übersetzung eines Buches steht und fällt sein Erfolg – und unsere Lesefreude. Lesen Sie mehr.

Bücher übersetzen ist nicht so leicht, wie man vielleicht denkt.

Top-Thema

Die Geheimformel für Bestseller

Jeder Autor möchte einen Bestseller schreiben – und jeder Leser ein Buch lesen, das ihn zutiefst berührt. Wenn diese beiden Dinge zusammenkommen, dann kann dies nur an der magischen Geheimformel für Bestseller liegen.

Wie wird aus einem normalen Buch eigentlich ein Bestseller?