Literaturtipp

T.C. Boyle

Wenn das Schlachten vorbei ist

T.C. Boyle hat mit „Wenn das Schlachten vorbei ist“ einen „brillanten Roman über das Tier im Menschen“ (Das blaue Sofa, ZDF) geschrieben. An der Südküste Kaliforniens treffen zwei zutiefst verfeindete Gruppen von Tierschützern aufeinander. Die eine will die von Menschen eingeschleppten Schweine töten, die das empfindliche Gleichgewicht des Ökosystems stören, und die andere will nicht zulassen, dass auch nur ein Tier getötet wird. Der Roman liest sich wie in wütender Rage geschrieben, wie verzweifelt und voll von berechtigtem Zorn. Ein bitterböses Buch, das wirklich etwas verändern will.

Ökothriller
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.