Literaturtipp

Paul Harding

Tinkers

Paul Hardings poetischer Roman „Tinkers“ liest sich wie ein „literarischer Countdown in den Tod“ (Denglers Buchkritik): Der Uhrmacher George Washington Crosby liegt im Sterben und erinnert sich an sein Leben, seine ärmliche Kindheit als Sohn eines Tinkers, eines Kesselflickers, an seine Leidenschaft für die Uhren, die ihm erstaunliche Erkenntnisse über das Leben und das Universum offenbarten, und an die großen und kleinen Wunden, die sein langes Leben säumten. Harding erzählt gefühlvoll und poetisch und hat aus „Tinkers“ ein kleines Juwel gemacht, das man hüten und immer wieder lesen möchte.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Die Epik als Königin der Herzen

Die Epik ist die Literaturgattung, die wir am meisten lieben: Sie befriedigt unser ureigenstes Bedürfnis, mit Geschichten unterhalten zu werden und läuft Gedichten und Dramen damit den Rang ab. Lesen Sie mehr.

Die Epik zieht uns voll in ihren Bann.