Literaturtipp

Thomas Pynchon

Natürliche Mängel

Thomas Pynchon, „ der Meister der intellektuellen Verwirrung“ (Bild am Sonntag), entführt seine Leser in das Los Angeles der 70er Jahre, wo sich Larry "Doc" Sportello als Anwalt der Underdogs verdingt. Anders als der Leser es von Pynchon gewöhnt ist, umreißt dieser Roman nicht die gesamte Weltgeschichte, vielmehr konzentriert er sich auf die Atmosphäre der 70er Jahre, eine kleine Welt, die um Nixon, Vietnam und Charles Manson kreist und in der ein sanftmütiger Grasraucher zum modernen Robin Hood wird. Eine unbeschwerte „Hippie-Mär“ und eine „Verbeugung vor den Dichtern der Beat-Generation“.(BamS)

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Postmoderne Literatur – die Nachmoderne

Die Idee der postmodernen Literatur verwirrt zunächst: Wie kann etwas nachmodern sein? Doch die postmoderne Literatur ist eine reale Literaturepoche – auch wenn eine eindeutige Zuordnung von Werken unmöglich ist.

Top-Thema

Deutsche Literatur: Die Erben von Goethe & Co.

Die deutsche Literatur blickt auf eine Reihe großartiger Autoren zurück, die Weltliteraturgeschichte geschrieben haben. Und was macht die deutsche Literatur heute? Wer beerbt Goethe, Schiller und Co.?

Die Großen der deutschen Literatur auf einen Blick