Top-Schmöker

John Williams

Butcher’s Crossing

„Ich will nur ich selbst werden“, mit diesem einen Satz schickt der gnadenlos geniale John Williams seinen unerfahrenen Helden, den jungen Will Andrews in „Butcher’s Crossing“ in ein aufreibendes Abenteuer im Wilden Westen, in den Kampf mit den Naturgewalten. Ein klassischer Western, ist man geneigt zu denken, doch Williams macht daraus ein Meisterwerk. Seine klare, präzise Sprache, seine Fähigkeit die Welt mit wenigen Worten zu durchdringen und die soghafte Wirkung eines geradezu archaischen Männertraums machen „Butcher’s Crossing“ zu einem jener Bücher, die man gelesen haben muss. Amerikanische Erzähltradition neu erfunden!

Strandlektüre
Wilder Westen
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Kleine Geschichte der amerikanischen Literatur

Die amerikanische Literatur ist noch verhältnismäßig jung – und doch prägt sie den Buchmarkt wie keine andere. Wir werfen einen Blick auf die Literatur aus den Vereinigten Staaten und ihre Autoren.

Lesen Sie bei uns eine kleine Geschichte der amerikanischen Literatur.

Top-Thema

Lest wieder mehr Abenteuerromane!

Der Ökonomie-Nobelpreisträger Edmund Phelps fordert in einem Interview eindringlich: Lest mehr Abenteuerromane. Aber was haben Abenteuerromane mit Wirtschaft zu tun und welchen Vorteil soll das haben? Das erfahren Sie hier.

Abenteuerromane wecken unsere Lust, neues zu erkunden.