Literaturtipp

Isabel Allende

Das Siegel der Tage

Als Paula Allende 1992 starb, brach für Isabel Allende eine Welt zusammen. Vor den Augen der Welt nahm sie in „Paula“ bewegend Abschied von der geliebten Tochter. In „Das Siegel der Tage“ findet sie im Schoße einer kunterbunten Familie zurück ins Leben. Sie, die ihr nach Paulas Tod die nötige Kraft gegeben haben, ihre Liebschaften und kleinen Geschichten, sind Gegenstand dieses liebevollen, locker-leichten Romans „über Kabale und Liebe des Allende Clans“ (FAZ). Der Leser wird warmherzig im Kreis der Patchwork-Familie willkommen geheißen und begleitet sie durch die Höhen und Tiefen des Lebens.

Frauen
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Immer was zu lachen: lustige Bücher

Experten empfehlen tägliches, mehrfaches, intensives Lachen. Doch worüber soll man lachen, wenn der Alltag so ernsthaft ist? Wir stellen Ihnen viele lustige Bücher vor, mit denen Sie immer was zu lachen haben.

Top-Thema

Die Epik als Königin der Herzen

Die Epik ist die Literaturgattung, die wir am meisten lieben: Sie befriedigt unser ureigenstes Bedürfnis, mit Geschichten unterhalten zu werden und läuft Gedichten und Dramen damit den Rang ab. Lesen Sie mehr.

Die Epik zieht uns voll in ihren Bann.