Literaturtipp

Amos Oz

Judas

Ein von Liebeskummer zerfressener junger Mann, eine ewig trauernde Witwe und ein alter Mann, dessen Körper schon lange nicht mehr so will, wie sein reger Geist – diese drei führt das Leben in Amos Oz‘ „Judas“ zusammen. Einen Winter lang teilen sie sich ein Haus in Jerusalem und leben mit den Geistern der Vergangenheit unter einem Dach. Wie nebenbei erschließt Oz Zusammenhänge über die Gründung des Staates Israel, das Verhältnis von Juden und Muslimen, die ewige Schuld der Juden und den einzigen wahren Christen, den es je gegeben hat: Judas selbst. Berührend melancholischer Roman, in dem es Ende um Oz selbst geht, der vielen als Verräter gilt.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?

Top-Thema

Herausragende Literatur: der Literaturnobelpreis

Der Literaturnobelpreis gilt als bedeutendste Auszeichnung des internationalen Literaturbetriebs. Viele große Schriftsteller erhielten den hochdotierten Preis, der die Krone jeder literarischen Karriere darstellt. Doch viele Autoren, denen man es gegönnt hätte, sind leer ausgegangen. Erfahren Sie mehr über den Mythos des Literaturnobelpreises.