Literaturtipp

Marion Poschmann

Schwarzweißroman

Wie eine Reise in eine unwirkliche Unterwelt mutet Marion Poschmanns „Schwarzweißroman“ an. Weiß ist die vom ewigen Schnee bedeckte Landschaft des russischen Ural, aus dem sich grau die Stadt Magnitogorsk erhebt, einst Ort der Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg, heute trostlose Fabrikwelt mit grauen Wohnanlagen. Ein Bild der Hoffnungslosigkeit, das Poschmann in einer unglaublich poetischen Sprache zu zeichnen weiß. Sinnlich wird von der jungen Frau aus Deutschland erzählt, die in Magnitogorsk ihren Vater besucht und trotz allem eine Affäre voller Sinnlichkeit und abgründiger Erotik beginnt.

Gesellschaftsromane
Russland
Zeitgeschichte
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Den Zweiten Weltkrieg aufarbeiten – aber richtig!

Das mediale Überangebot über den Zweiten Weltkrieg und die ewigen Wiederholungen an den Schulen sorgen für eine regelrechte Ermüdung des Themas. Dabei ist die Aufarbeitung viel zu wichtig. Wir plädieren für eine neue Form der Aufarbeitung.

Überall erinnern uns Denkmäler an die Toten des Zweiten Weltkrieges.

Top-Thema

Das Leben genießen: Midlife-Crisis überwinden

Die Midlife-Crisis scheint eine Modeerscheinung in unserer westlichen Zivilisation zu sein. Ein Problem der Wohlstandsgesellschaft. Doch die Wahrheit ist: Das Glück hat überall in der Welt eine U-Form. Das ist nachgewiesen. Nach der Talfahrt geht es bergauf.

Wenn älter werden keinen Spaß mehr macht, kann das eine Midlife-Crisis sein.