Literaturtipp

Jens Steiner

Carambole

In Jens Steiners „Carambole“ liegen die Sommerferien in der Luft, doch das Dorf ohne Namen scheint seltsam in der Zeit gefroren. Vielleicht liegt es daran, dass Steiner in seinen zwölf Runden immer wieder aus der Totale der Dorfansicht in die Nahe übergeht und uns in einzelne Schicksale hineinreißt. Wir kommen den Bewohnern dieses Dorfes nah, werden mit ihren Gedankenwelten intim. Schnörkellos, präzise und meisterhaft beobachtet hat Steiner die kleinen und großen Katastrophen des Alltags eingefangen. Die Seiten surren ungeduldig und doch kommt keine Figur von der Stelle. Im Nichts passiert Alles.

Schweiz
Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Streitpunkt Deutscher Buchpreis

Der Deutsche Buchpreis ist eine der begehrtesten Auszeichnungen in der literarischen Szene Deutschlands. Doch so begehrt, wie er ist, so umstritten ist er auch. Wir schauen uns an, was es am Deutschen Buchpreis zu meckern gibt.

Ist der Deutsche Buchpreis mehr als Schall und Rauch?

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.