Literaturtipp

Thomas Wyss

Das um ein Haar geköpfte Matterhorn

„Das um ein Haar geköpfte Matterhorn“ ist nur eine von 18 ominösen Geschichten, die Thomas Wyss rund um die Schweiz zusammengetragen hat – und die bestens unterhalten. Aus der idyllischen Schweiz wird so ein Ort menschlicher Abgründe, in dem es nur so von fehlgeschlagenen und verhinderten Komplotten, Manipulationen, Fälschungen und Pannen wimmelt. Dafür hat Thomas Wyss verborgene Dokumente, Beweise, Briefe und Notizen ans Tageslicht gebracht, die dem Leser die Haare zu Berge stehen lassen. So haben Sie die Schweiz noch nie gesehen - und am Ende ist man wirklich froh, dass das Matterhorn noch steht.

Schweiz
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Der Mythos Alpen

Als Johanna Spyri vor 130 Jahren ihr Kinderbuch „Heidis Lehr- und Wanderjahre“ veröffentlichte, löste sie damit einen wahren Hype um die magische Schweizer Bergwelt aus. Doch was ist dran, am Mythos Alpen?

Top-Thema

Alpenkrimis – Mord vor idyllischer Kulisse

Alpenkrimis sind eine willkommene Abwechslung im Einerlei der Krimiliteratur: Vor idyllischer Alpenkulisse tun sich menschliche Abgründe auf – doch so ein Alpenkommissar lässt sich nur schwer aus der Ruhe bringen und ist auch oft zu Scherzen aufgelegt.