Literaturtipp

Rita Mae Brown

Rubinroter Dschungel

Rita Mae Brown gehörte in den 70er Jahren zu den führenden Aktivistinnen der lesbischen Frauenbewegung in den USA. Sie setzte sich offen für die Gleichberechtigung lesbischer Frauen ein – auch in ihren Büchern. Bereits ihr Debüt, „Rubinroter Dschungel“, zeigt eine klare Richtung an. Er erzählt die Geschichte von Molly Bolt, die in den prüden 50er Jahren ihre eigene Homosexualität entdeckt und die sich kompromisslos zu den eigenen sexuellen Bedürfnissen bekennt. Entstanden ist aber keine lesbische Kampfschrift und kein emanzipatorisches Pamphlet, sondern ein Roman über die Ethik der Gesellschaft.

Homosexuell
Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.