Top-Schmöker

Ana María Matute

Unbewohntes Paradies

„Unbewohntes Paradies“ ist ein traumgleicher Roman, in dem die Grenzen zwischen Realität und Traumwelt verschwimmen und indem Phantasiegebilde lebendig werden können. Die kleine Adriana wächst in einem lieblosen Haushalt auf, gilt als „böses Kind“, als Außenseiterin und zieht sich immer stärker in ihre eigene Welt zurück. Nur einem gewährt sie Zutritt zu ihrem Paradies: Gavrila, dem Sohn einer Tänzerin. Gemeinsam träumen sie sich hinfort in eine Welt, in der es keinen Bürgerkrieg gibt und in der sich langsam Liebe zwischen ihnen entwickelt. Ein ganz und gar zauberhafter Roman aus Spanien!

Spanien
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.