Literaturtipp

Carlos Ruiz Zafón

Das Spiel des Engels

Auf 700 Seiten erzählt Zafón hier in sprachlicher Vollkommenheit eine spannende Geschichte, die den Leser zu eigenem Mitdenken auffordert und ihn zugleich mit verschiedenen erzählerischen Elementen konfrontiert. Hier finden wir den Faust, den biblischen Hiob und eine Variante des Dorian Gray zu einer neuen Geschichte verbunden. Zafón fordert darin seinen Leser zu Mitspielen auf, wickelt ihn um den Finger und zwingt ihn, sich auf die Geschichte seines tumorkranken Protagonisten einzulassen. Und so geht einem beim Lesen der Bericht der letzten Tage des fiktiven Schriftstellers sehr nah. Wunderbar gefühlvoll!

Spanien
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.