Literaturtipp

Kate Christensen

Feldmans Frauen

Oscar Feldman war der einflussreichste Vertreter des Figurative Paintings. Seine Bilder zeigten sich rekelnde nackte Frauen und seine sexuellen Phantasien lebte er mit seiner Geliebten Teddy aus, die so ganz anders war als seine prüde Ehefrau, die brave Abigail. Jetzt ist Oscar tot und zwei Journalisten stürzen sich auf die Zeugen von Feldmans Leben, um Biographien zu verfassen. Gelegenheit für die Ehefrau, die Geliebte und die Schwester des Künstlers, mit seinem Mythos so richtig aufzuräumen. „Drei alte Damen, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen – im besten Buch des Jahres.“ (Brigitte)

Tod und Sterben
Frauen
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.