Literaturtipp

Harlan Coben

Das Grab im Wald

Mit „Das Grab im Wald“ hat Harlan Coben, der „Thriller-Gott“ (BamS), einen atemlos spannenden Roman geschrieben, der den Leser auf der Suche nach der Wahrheit durch die Seiten jagt. Alles beginnt mit vier Jugendlichen, die nachts in einen Wald laufen. Am nächsten Morgen sind zwei von ihnen tot – brutal ermordet. Von den anderen beiden fehlt jede Spur. Eine von beiden ist Camille Copeland, die Schwester des angesehenen Staatsanwalts Paul Copeland. Als dritte Leiche auftaucht, reißen die Wunden aus der Vergangenheit auf und Paul setzt alles daran, die Wahrheit zu erfahren. Beste Unterhaltung!

USA
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gruselromane: das Grauen in verträglichen Dosen

Jedes Jahr zu Halloween haben Gruselromane Hochkonjunktur. Doch ist es nicht sehr paradox, sich von Büchern mit den ureigensten Ängsten konfrontieren zu lassen? Wir haben uns gefragt, was die Menschen an Gruselromanen fasziniert.

Warum wir Gruselromane lesen, obwohl sie uns zu Tode erschrecken

Top-Thema

Schwedenkrimis: Das Erbe des Kurt Wallander

Sie sind aus den Bestsellerlisten schon lange nicht mehr wegzudenken und versorgen die weltweite Leserschaft mit immer neuen, spannenden Krimigeschichten aus dem hohen Norden: die Schwedenkrimis von Stieg Larsson und Co. Doch wer von ihnen wird Mankell, als Krimikönig Schwedens, beerben?

Der weltweite Siegeszug der Schwedenkrimis ist noch nicht zu Ende.