Literaturtipp

Don Winslow

Missing. New York

Den Eingang in die Hölle? In „Missing. New York“ hat Bestsellerautor Don Winslow ihn gefunden – und geöffnet. Auf der Suche nach der verschwundenen Hailey folgt Frank Decker, dessen Job es ist, Verschwundene aufzuspüren, einer vagen Spur, die ihn nach New York führt. Er glaubt, anders als die Ermittler, die den Fall schon zu den Akten gelegt haben, dass Hailey noch lebt. Und dass die Zeit für sie knapp wird. Neuer Held, neue Serie – aber das alte Talent von Don Winslow, das seine Wirkung so gut wie nie verfehlt. Von „Kings of Cool“ ist hier nichts mehr zu spüren, doch Winslows neue Reife ist auch ein Gewinn für den Leser!

USA
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?

Top-Thema

Schwedenkrimis: Das Erbe des Kurt Wallander

Sie sind aus den Bestsellerlisten schon lange nicht mehr wegzudenken und versorgen die weltweite Leserschaft mit immer neuen, spannenden Krimigeschichten aus dem hohen Norden: die Schwedenkrimis von Stieg Larsson und Co. Doch wer von ihnen wird Mankell, als Krimikönig Schwedens, beerben?

Der weltweite Siegeszug der Schwedenkrimis ist noch nicht zu Ende.