Literaturtipp

Albert Hofmann

LSD – Mein Sorgenkind

„LSD – Mein Sorgenkind“ von Albert Hofmann ist ein Stück Buch gewordene Chemiegeschichte, bedeutsam dadurch, dass es die Entdeckung der „Wunderdroge“ LSD aus der Perspektive dessen schildert, der sie gemacht hat. Hofmann hatte 1938 einen Kreislaufstimulans herstellen wollen. Das dabei entstandene Lysergsäurediethylamid (LSD) zeigte zwar in den Tierversuchen nicht die erhoffte Wirkung, brachte Albert Hofmann jedoch am 16. April 1943 den ersten LSD-Rausch in der Geschichte ein. Das Buch erläutert die Hintergründe so, dass sie auch für Nicht-Chemiker verständlich sind, und mahnt zum verantwortungsvollen Umgang.

Wissenschaftler
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Stress und das Burn-out-Syndrom

In unserer Leistungsgesellschaft kommt es einzig und allein auf Produktivität an. Der Mensch wird dabei oft vernachlässigt. Mit fatalen Folgen: Stress und Burn-out gehören zu den häufigsten Krankheitsursachen unserer Zeit.

Burn-out kann jeden treffen, doch Sie können sich schützen!

Top-Thema

Fit mit Gesundheitsratgebern

Aktuelle Studien zeigen, dass die Deutschen immer gesünder leben. Gesundheitsratgeber helfen dabei.

Mit diesen Gesundheitsratgebern bleiben Sie fit.