Literaturtipp

Richard Horne

A wie Apokalypse: Das große Buch der Katastrophen

Für all jene, die glauben, dass das Einzige, was der Menschheit ein Ende bereiten könnte, der 23. Dezember 2012 ist, dem sei „A wie Apokalypse“ empfohlen. Richard Horne listet darin all jene Katastrophen auf, die unsere Existenz und die des gesamten Planeten bedrohen. Los geht es bei A wie Apokalypse und B wie Big Bang – und spätestens wenn man bei U wie Unfruchtbarkeit beim Mann angekommen ist, muss man sich fragen, wie es überhaupt sein kann, dass wir noch hier leben. Ein spaßiges Buch voller interessanter Fakten, das bei allem Humor immer noch auf dem Boden der Tatsachen bleibt.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Immer was zu lachen: lustige Bücher

Experten empfehlen tägliches, mehrfaches, intensives Lachen. Doch worüber soll man lachen, wenn der Alltag so ernsthaft ist? Wir stellen Ihnen viele lustige Bücher vor, mit denen Sie immer was zu lachen haben.

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.