Literaturtipp

Jenny Erpenbeck

Aller Tage Abend

In ihrem brillanten Roman „Aller Tage Abend“ geht Jenny Erpenbeck der Frage nach, ob es für jeden von uns nur ein einziges Schicksal gibt, oder ob wir am Ende vielleicht zwischen mehreren Wegen wählen können. Es ist ein literarisches Experiment: In einem Dorf in Galizien stirbt ein kleines Mädchen am plötzlichen Kindstod und stürzt damit die ganze Familie ins Verderben. Doch was, wenn sie überlebt hätte? Dann wäre sie irgendwann in New York gelandet und dort als Liebende gestorben. Doch was, wenn sie das überlebt hätte? Fünf Mal wagt Erpenbeck diese Gedankenspielerei. Großartige Literatur!

Zeitgeschichte
Experimentelle Romane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Das Leben in der DDR

Für die Nachgeborenen ist die DDR ein fernes, fremdes Land und ihr Wissen über die deutsch-deutsche Geschichte ist häufig mehr als bruchstückhaft. Dabei gibt es viele gute Bücher zum Thema Leben in der DDR.

Top-Thema

Im Fokus: Adolf Hitler

Adolf Hitler hat das 20. Jahrhundert geprägt wie kein anderer. Kein Wunder also, dass sich Historiker und Schriftsteller noch immer sehr intensiv mit seiner Person und seinen Taten auseinandersetzen. Wir haben Bücher über Adolf Hitler zusammengestellt, die sich wirklich lohnen.